6 | Dachstockbrand

Datum: 8. April 2022 
Alarmzeit: 16:36 Uhr 
Art: Brand  > Dachstockbrand  
Fahrzeuge: ELW 1 , GWT , HLF 10 , MTW , TLF 16/25  
Weitere Kräfte: BFH Kernstadt DLK 23/12, BFH Kernstadt ELW 1, BFH Kernstadt KdoW, BFH Kernstadt LF 20/16, Bürgermeister Oedheim, DRK Notarzt, DRK Rettungswagen, HN BF AB-AS, KdoW [FW NSU], Kreisbrandmeister, LF10 [FW NSU], Notarzt, Polizei 


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Oedheim wurde am Freitag mit dem Einsatzstichwort „Dachstockbrand“ in den Ortskern von Oedheim alarmiert. Beim Eintreffen konnte bereits eine starke Rauchentwicklung aus dem Dach wahrgenommen werden. Der Ersthelfer welcher die Feuerwehr alarmiert hatte, teilte bereits mit, dass sich noch eine Person in der Wohnung befand. Umgehend wurde vom ersten eintreffenden Löschfahrzeug die Menschenrettung unter Atemschutz eigeleitet. Sehr schnell konnte die Person ins Freie verbracht werden und durch unseren Feuerwehrnotarzt wurden die Erstmaßnahmen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes eingeleitet.

Aufgrund des Stichwortes wurde durch die ILS bereits ein Halbzug der Feuerwehr Bad Friedrichshall, bestehend aus Drehleiter und Löschfahrzeug alarmiert. Der Einsatzleiter veranlasste aufgrund der Lage eine sofortige Nachalarmierung des gesamten Löschzuges aus BFH. Im weiteren Einsatzverlauf bestand die Gefahr einer massiven Ausbreitung auf die Nachbargebäude aufgrund der engen Bebauung. Dies veranlasste die Einsatzleitung zu weiteren Nachalarmierungen. Der Gerätewagen Atemschutz sicherte den Nachschub an Atemschutzgeräten, ein weiteres Löschfahrzeug der Feuerwehr Neckarsulm wurde zur Einsatzstelle alarmiert um bei einem Ausbreiten des Brandes ausreichend Personal zur Verfügung zu haben. Neben der Brandbekämpfung unter Atemschutz im Gebäude Inneren wurden zu den Nachbargebäuden Riegelstellungen aufgebaut sowie die umliegenden Gebäude kontrolliert und mittels der Drehleiter die Dachhaut geöffnet um an den Brandherd zu gelangen.

Glücklicherweise konnte sehr zeitnah „Brand aus“ gemeldet werden, sodass ein Ausbreitung auf nebenstehende Gebäude verhindert werden konnte. Der Brand beschränkte sich auf einen größeren Raum im Gebäude.

Neben den Feuerwehren aus Oedheim, Bad Friedrichshall, Neckarsulm und Heilbronn waren der Rettungsdienst mit Notarzt, die Polizei sowie der Kreisbrandmeister im Einsatz.